Blog von HauProduktion - Bleibt am Laufenden!


Was mir momentan an der Filmmaker-Szene störrt!

hauproduktion videograf oberösterreich
Jakob Hauer - HauProduktion

Hallo zusammen ;)

Erstmals möchte ich mich entschuldigen, dass ich meinen Blog so vernachlässige :( .

Ich bin auf Instagram momentan viel aktiver und es macht mir auch viel mehr Spaß, Fotos zu posten und darunter einen kurzen Text zu verfassen, als einen Blogbeitrag zu schreiben. ;)

 

Oke. Im heutigen Beitrag möchte ich mich auf das Thema "Wer darf sich eigentlich Filmmaker nennen" spezialisieren. 

Grund dafür sind einige Beiträge die ich im Laufe der Monate immer gesehen haben. Wie zum Beispiel: Leute, die sich eine Kamera gekauft haben und gleich eine Facebook-Seite gegründet haben, die lautet "ABC-Media" oder "ABC-Photography". 

 

Ehrlich gesagt hat mich das sehr geärgert, obwohl ich es klasse finde, wenn sich Jugendliche fürs Filmen interessieren. Jedoch haben Menschen, die von diesem "Hobby" davon leben einen Nachteil. Sagen wir mal so. Es gibt Videografen oder auch Fotografen, dieses Hobby für wenig Geld machen und dadurch eine hohe Nachfrage haben. Ist ja logisch als Veranstalter oder auch anderen Personen, dass man diese Leute engagiert. 

 

Besonders fällt mir auf, dass in der Filmmaker-Szene, speziell in der Veranstaltungsvideografie, manche Videos sehr ähnlich zu bekannten Filmmaker wie Sam Kolder oder THAT ONE BLOND KID sind. Auf YouTube findet man viele Tutorials, wie man den Schnitt dieser Künstler lernt bzw. nachstellt. Aber wo bleibt dann der eigene Touch? Ja, der geht hier leider verloren. Ich finde jedes Video soll seinen eigenen Touch haben bzw.. einzigartig sein. 

 

Ich will euch damit nur eines mitgeben: MACHT EURE WERKE EINZIGARTIG!

Durch kopieren von anderen Videos geht, das alles verloren. 

 

CU Jakob

0 Kommentare

Viele neue Projekte!

Neue Projekte

Hallo zusammen ;)

Da ich in den letzten Wochen bzw. Monaten so gut wie kaum einen Blog rausgeschmissen habe, werde ich euch in diesem Blog ein kurzen Up-Date zu meinen Projekten geben. 

 

Um das Alles übersichtlicher zu gestalten werde ich das Ganze in den einzelnen Monaten ab April einteilen. 

 

Fangen wir mal an ;)

 

Im März waren kleinere Projekte zum erledigen. Meist waren es Grafiken oder kleine Trailers. 


Im April stand der Focus zum Musikvideodreh von "Nightmare" Dashing Fellows. 

Wir hatten zwei Drehtag an zwei Locations. Es war für mich das erste Mal, dass ich ein Musikvideo produzierte und ich kann sagen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn es oft nicht so lief wie geplant. Jedoch war es ziemlich cool und ich freue mich auf hoffentlich weitere Projekte mit den Dashing Fellows. 

 

Link zu den Dashing Fellows

www.dashingfellows.com


Doch am 08.07 stand meine erste Hochzeit am Programm. Ich durfte die Trauung von Harald und Daniela filmen. Es war ein sehr langer Tag, der am Schluss sogar ziemlich anstrengend war. Ca. 23 Stunden war ich auf den Beinen. 

Begonnen hat das Ganze um 4 Uhr in der Früh, wo ich beim "Aufwecken" dabei war.

Gleich danach ging es zum Friseur, Fotografieren, Standesamt usw.. 

Ich glaube ihr wisst wie eine Hochzeit abläuft 😉

Insgesamt habe ich an diesem Tag um die 24 GB Filmmaterial in einer Länge von 2 Stunden gesammelt. 

 

Momentan befinde ich mich in der Post-Produktion. 


Nächstes Wochenende befinde ich mich auf einen 3 tägigen Fest, welches den Namen Jubifest trägt. 

Am Freitag sorgen DJ's wie Dominique Jardin, Wold Le Funk und DJ Nexo für ausreichend Stimmung. 

Am Samstag wird es trachtig 😉

Wenn ihr mehr Informationen braucht könnt ihr euch gerne bei www.jubifest.at informieren. 

 


Panasonic 25mm F1.7 Objektiv
25mm F1.7

Weiters habe ich mir ein neues Objektiv gekauft. Ein 25mm F1.7 von Panasonic. Ein sehr lichtstarkes und günstiges Gerät. 

 

 

Zurzeit wird das Objekt bei Amazon um 150 Euro verkauft. 

 

Link zum Objektiv: https://goo.gl/HxRAbU

 


0 Kommentare

Boom Aftermovie

Boom Aftermovie und und und ;)

Hallo zusammen und herzlich willkommen zu meinem zweiten Blogeintrag.

Diese Woche war eine recht angenehme Woche für mich. Wenig Stress und Zeit um meine offenen Projekte abzuschließen. 

 

Als das erledigt war, konnte ich mich endlich dem Boom-Aftermovie witmen. Dies ist das erste Aftermovie von einer Party im Jahr 2017. Ich mag solche Projekte, da man sich beim Schnitt her sehr austoben kann. Wenn noch mehr Leute auf dieser Party gewesen wären, würde das im Aftermovie noch viel cooler rüber kommen. 

Im Laufe dieser Woche schrieb ich mir auch ein paar Ideen zu meinen eigenem Kurzfilm.  Was ich da genau geplant habe und auch wann das Ganze starten soll, ist noch unbekannt. Zurzeit kann ich euch sagen, dass mich Serien wie Shameless, Mr. Robot und StartUp inspiriert haben. Dazu wird auf jeden Fall noch ein Blogeintrag kommen, der euch alles genau zeigen wird.

0 Kommentare

Hello World!

Mein erster Blogeintrag

Hallo zusammen ;)

Die meisten von euch verfolgen mich ja auf Facebook, Instagram oder YouTube.

Ich habe mir jedoch gedacht, dass ich einen Blog starte, um euch noch mehr über mein Business zu zeigen. 

 

In den folgenden Blogeinträgen, werdet ihr viel mehr über meine Arbeiten im Bereich Videoproduktion, Grafikdesign und Webdesign sehen.

 

Ich hoffe euch gefällt dieses kleines "Projekt". Auf jeden Fall werde ich mein Bestes geben um euch meine Arbeit zu präsentieren.

 

Liebe Grüße 

Jakob Hauer

 

 


KW 10 - 27.02 - 5.03

Am Montagabend durfte ich das Faschingskränzchen, veranstaltet vom Bauernbund Vorderweißenbach, fotografieren. Es war eine wirklich tolle Veranstalltung, wo ich auch ein oder das andere Bier getrunken habe. 

Im Laufe der Woche arbeitet ich auch am Storyboard zum Musikvideo von den Dashing Fellows. Dies wird ein sehr großes und vor allem auch sehr spannendes Projekt für mich werden, da ich diese Art von Videoproduktion noch nie geleistet habe. 

Ihr werdet im Laufes dieses Jahres noch mit einem coolen Musikvideo überrascht werden.

 

Am Samstag war ich live beim Ortsskirennen der Sportunion Vorderweißenbach. Im Laufe dieses Jahres werde ich alle Sektion unsere Union filmen um ein Imagevideo für die Sportunion zu produzieren. Das Wetter spielte an diesem Tag sehr mit und ich konnte tolle Timelaps Aufnahmen machen. 

 

Drehequipment:

  • Lumix G81 - Objektiv 12-60 mm
  • Rode Videomic Rycote
  • Glidecam HD 2000
0 Kommentare